Schwäbisch Gmünd

Willkommen in einer außergewöhnlichen Stadt zwischen Himmel und Erde: Malerisch am Fuße der Schwäbischen Alb und der Dreikaiserberge gelegen, ist Schwäbisch Gmünd ein Ort mit einer ganz eigenen Atmosphäre – die vielen Kirchen, Klöster und historischen Gebäude, die zahlreichen spirituellen Orte in einer einzigartigen Landschaft und die besonderen Menschen, die hier ihre Heimat gefunden haben, laden ein zu einer Reise durch die Zeit. Und sie laden ein auf einen spannenden Weg durch die Geschichte. Zur Geschichte unserer Heimat, aber auch zur ganz persönlichen Geschichte und zur Begegnung mit uns selbst.

Von den Römern und dem Mittelalter der Ritter und Burgen der Staufer über das pralle, lebensfrohe Barock, die Klassik bis hin zu einer modernen, kreativen und vibrierenden Stadt: Hier finden die Besucherinnen und Besucher in einem kulturhistorisch aufregenden Ensemble die ganze Bandbreite der Historie Mitteleuropas an einem Fleck. Bauwerke aus acht Jahrhunderten prägen die historische Innenstadt; der Marktplatz und der Münsterplatz zählen zu den schönsten Plätzen in Süddeutschland.

Geprägt ist die größte Stadt im Remstal dabei auch immer von einer ganz besonderen Kirchen-, Religions- und Geistesgeschichte; von einer ganz eigenen Gmünder Verbindung von Bodenständigkeit, von Frömmigkeit und der festen Überzeugung, dass es da mehr gibt im Leben als nur das, was man sehen, was man anfassen und was man kaufen und verkaufen kann.